AFC Consulting Group

Dottendorfer Str. 82
53129 Bonn

Tel.: + 49 (0)228-98579-0
Fax: + 49 (0)228-98579-79

E-Mail: info(at)afc.net

-> Geschützter Bereich

AFC Management Consulting: Referenzen

Marktstrategie für einen großen Hersteller von Mischfutter:

Die AFC wurde von einem Hersteller von Mischfutter mit der Ausarbeitung der zukünftigen Marktstrategie beauftragt. Aus der Status-Quo-Analyse der regionalen Futtermittelmärkte in Deutschland, konnten Potenziale für die zukünftige Marktpositionierung des Unternehmens mit Blick auf Marktattraktivität, Marktwachstum und Margenpotenzial identifiziert und bewertet werden. (AFC-Projekt 4481)

Wachstumsstrategien für einen deutschen Snackhersteller:

Die AFC wurde mit einer Point-of-View-Analyse über Wachstumsstrategien im Snackmarkt von einem großen deutschen Snackhersteller beauftragt. Zunächst wurde eine Tiefenanalyse des Snackmarktes (Entwicklungen, Trends, Positionierung der Marktplayer, M&A-Aktivitäten) vorgenommen. Einhergehend mit der Konkretisierung der derzeitigen Marktpositionierung des Unternehmens, wurden wesentliche Wachstumspfade im Snackmarkt erarbeitet und bewertet. (AFC-Projekt 4417)

Analyse des Marktes für Futtermittel aus Nebenprodukten für einen großen Hersteller von Mischfutter:

Für einen großen deutschen Hersteller von Mischfutter hat die AFC eine Marktanalyse für Futtermittel aus Nebenprodukten durchgeführt. Wesentliche Bestandteile der Marktanalyse waren neben der Abgrenzung des relevanten Marktes, die Identifikation wesentlicher Lieferanten- und Kundengruppen, die Darstellung des Wettbewerbsumfeldes und Einschätzungen zu Markteintrittsbarrieren. In einem letzten Schritt wurden basierend auf den vorhergehenden Ausarbeitungen, wesentliche Handlungsempfehlungen für das Unternehmen abgeleitet.  (AFC-Projekt 4439)

Erstellung einer Markpotenzialstudie zum Thema Biofutter:

Die AFC hat für einen großen Kunden aus der Mischfutterindustrie eine Marktpotenzialstudie zum Thema Biofutter erstellt. Neben einer Marktübersicht zur Bio-Lebensmittelproduktion wurden auch Absatzmengen von Bio-Futter sowie bedeutende Beschaffungswege von Bio-Futterkomponenten erarbeitet. Basierend auf diesen Erkenntnissen konnten wesentliche Handlungsempfehlungen für einen möglichen Markt-Eintritt des Kunden abgeleitet werden.  (AFC-Projekt 4438)

Systemvergleich Vertikalisierung Fleisch/Wurst:

Ein Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen hat die AFC mit der Durchführung eines Systemvergleichs Vertikalisierung im Bereich Fleisch und Wurst beauftragt. Auf Basis der erarbeiteten Ergebnisse und wesentlicher Learnings aus dem deutschen Wurst- und Frischfleischmarkt sowie aktueller Vertikalisierungsbestrebungen, erfolgte durch die AFC eine Unterstützung in der Konkretisierung und Weiterentwicklung der internen Überlegungen des Kunden mit Blick auf Vertikalisierungs- und Standortstrategie in diesem Bereich.  (AFC-Projekt 4437)

Marktstudie über Food Ingredients:

Die AFC wurde von einem deutschen Produzenten für Feed Ingredients mit der Durchführung einer Studie zum Thema Food Ingredients beauftragt. Die Vorstudie zielte mit wesentlichen Markterkenntnissen, aktuellen Trends und Treibern sowie der Darstellung relevanter Wettbewerber auf eine Einschätzung der Attraktivität dieses Marktsegmentes und strategischen Handlungsmöglichkeiten für den Kunden ab.  (AFC-Projekt 4420)

Commercial DD für einen Private Equity Investor:

Im Zuge einer geplanten Übernahme eines Unternehmens aus dem Fleischveredelungsgewerbe hat die AFC für die Käuferseite eine Commercial Due Diligence durchgeführt.  (AFC-Projekt 4370)

Benchmarking „Leistungsfähigkeit QM-Nachhaltigkeits-Systeme“ für einen Molkereikonzern: 

Für einen großen Molkereikonzern hat die AFC ein Benchmarking von internationalen QM/Nachhaltigkeitsmanagement-Systemen durchgeführt.  (AFC-Projekt 4369)

Durchführung einer Red Flag Market Due Diligence: 

Die AFC wurde im Zuge einer potenziellen Übernahme einer Reformhauskette auf Käuferseite mit der Durchführung einer Red Flag Market Due Diligence beauftragt. Neben der Analyse des relevanten Marktes und bedeutender Wettbewerber-Gruppen zielte die Ausarbeitung auch auf eine Einschätzung des market footprints des Zielunternehmens sowie potenzieller Differenzierungsmöglichkeiten im Wettbewerb ab.  (AFC-Projekt 4293)

Target Screening Food Value Chain für eine deutsche Beteiligungsgesellschaft:

Die AFC wurde im Zuge einer möglichen Akquisition eines Zielunternehmens aus dem Bereich Agrifood mit Unterstützungsaktivitäten beauftragt. Zunächst wurden in einem Workshop interessante Agrifood-Segmente identifiziert und bewertet bevor in einem nachgelagerten Schritt sowohl eine Qualifizierung potenzieller Targets als auch die Kontaktanbahnung durch AFC erfolgte. (AFC-Projekt 4191)

Begleitung eines Unternehmensverkaufes im Bereich Agrarsoftware:

Im Zuge einer potenziellen Unternehmensübernahme im Bereich Agrarsoftware hat die AFC auf Verkäuferseite den Transaktionsprozess begleitet.  (AFC-Projekt 4083)

Detailanalyse des EU-Kartoffelmarktes:

Für einen US-amerikanischen Auftraggeber erstellte AFC eine umfassende Analyse des europäischen Kartoffelmarktes. Im Zentrum standen dabei vor allem internationale Handelsströme, Produktionsvolumina in einzelnen Ländern sowie das Konsum- und Wettbewerbsverhalten. Auf Grundlage der Analyseergebnisse und globaler Trends im Kartoffelanbau und der Weiterverarbeitung wurden Empfehlungen zur strategischen Positionierung des Auftraggebers erstellt. (AFC-Projekt 4246)

AFC als externer Compliance-Beauftragter für einen führenden deutschen Großverbraucherlieferanten:

Im Rahmen einer dreijährigen Zusammenarbeit wird AFC das konzernumfassende Compliance-Management-System schrittweise aufbauen. Dazu gehören die Implementierung von Management-Maßnahmen wie Richtlinien zur Korruptionsprävention, die kontinuierliche Durchführung von Risikoanalysen, die Durchführung von Schulungen und Trainings für Mitarbeiter und wiederkehrende Audits zur Systemverbesserung. Zwei Compliance-Experten von AFC stehen zudem als permanente Ansprechpartner zur Verfügung. (AFC-Projekt 4029)

New Business Development für einen Hersteller von Bäckerei-Rohstoffen: 

Die AFC wurde von einem Hersteller von Bäckerei-Rohstoffen mit der Identifizierung und Ausarbeitung  geeigneter Wachstumsfelder beauftragt. In einem ersten Schritt wurden für das Unternehmen interessante Marktsegmente entlang der Food Value Chain ausgearbeitet und unter Berücksichtigung definierter Kriterien bewertet und priorisiert. Anschließend wurde in den priorisierten Branchen eine tiefgehende Marktanalyse durchgeführt sowie aktuelle und zukünftige Markttrends konkretisiert. (AFC-Projekt 4011)

M&A-Suchmandat für die Aromaindustrie: 

Die AFC hat in Zusammenarbeit mit einem internationalen Hersteller von Aromen und Lebensmittelzutaten branchenfokussierte Wachstumsstrategien ausgearbeitet und bei der Anbahnung strategischer Partnerschaften begleitend unterstützt. Im Rahmen des Projektes wurden zu Beginn relevante Kriterien (z.B. Größe des Unternehmens, Geschäftsfeld, Internationalität usw.), die das Suchraster für potenzielle Kooperationspartner definiert haben, entwickelt. In einem zweiten Schritt erfolgte eine Bewertung und Priorisierung der mittels eines Marktscreenings identifizierten Zielunternehmen. In enger Abstimmung erfolgte anschließend eine individualisierte Ansprache sowie die Anbahnung und Durchführung von Kooperationsgesprächen. (AFC-Projekt 3989)

M&A-Beratung: Potenzialanalyse von definierten Branchenclustern:

Eine Private-Equity-Gesellschaft hat die AFC mit der Suche nach Investitions- bzw. Beteiligungsmöglichkeiten entlang der Food Value Chain beauftragt. In einem ersten Schritt erfolgte die Entwicklung und Anwendung eines Scoring-Modells zur Bewertung und Priorisierung interessanter Branchencluster. Anschließend wurden die Zielcluster mit der Hilfe einer Branchenstrukturanalyse näher beleuchtet und Kontakte zu möglichen Zielunternehmen hergestellt. (AFC-Projekt 4023)

Konzeption und Durchführung gezielter Maßnahmen zur Vertriebsoptimierung:

Im Rahmen des Ausbaus des Deutschland-Geschäftes eines französischen Tränkeherstellers wurden die inländischen Vertriebsstrukturen evaluiert und mit gezielten Maßnahmen optimiert. In einem dreitägigen Seminar wurde die nationale Vertriebsmannschaft in den Themen Kundenanalyse, sales-effectiveness und Compliance-Anforderungen im Handel geschult. (AFC-Projekt 4035)

Konzeption einer Marketingstrategie für innovative Erzeugnisse aus Sonnenblumenkernen:

Die AFC-Experten konzipierten eine Marketingstrategie zur Erweiterung des Produktportfolios aus Sonnenblumenkernen für eine der größten Öl- und Schälmühlen Europas. In einem zweistufigen Vorgehen wurden zunächst spezifische Teilmärkte im Hinblick auf Wachstumspotenzial, Wertschöpfungsstufen, strategischer Fit, Abnehmerstruktur und potenzielle Kooperationspartner analysiert und bewertet. Anschließend wurden für den Markt mit den höchsten Wachstumspotenzialen für die innovativen Produkte des Mandanten geeignete Umsetzungspartner für den Marktangang auf Grundlage des umfassenden AFC-Netzwerkes angesprochen und Kooperationen erfolgreich forciert. (AFC-Projekt 3962)

M&A-Beratung: Einschätzung der strategischen Ausrichtung eines Unternehmens aus der Lebensmitteltrocknung:

Die AFC wurde von einer Private Equity-Gesellschaft damit beauftragt, das Wettbewerbsumfeld und die strategische Marktpositionierung eines Unternehmens der Lebensmitteltrocknung zu analysieren. Auf Grundlage von Wettbewerbs- und Pricingtrends, kritischen Erfolgsfaktoren sowie unterschiedlichen Make-or-Buy Szenarien erfolgte eine Einschätzung über die Attraktivität des geplanten Geschäftsmodells. (AFC-Projekt 3979)

Konzeption und Durchführung der Compliance Basis-Seminare für Geschäftspartner der REWE Group:

In Kooperation mit der REWE Group konzipierte die AFC eine bundesweite Seminarreihe zum Thema Compliance. Schwerpunktmäßig wurden die Geschäftspartner der REWE Group durch AFC-Experten und Anwälten renommierter Kanzleien in den Themenfeldern Kartellrecht, Anti-Korruption und Implementierung von Compliance-Management-Systemen geschult.

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage seitens der Geschäftspartner in Food, Non-Food und Near-Food wird die Seminarreihe ein zweites Mal aufgelegt und erneut durch AFC organisiert und veranstaltet. (AFC-Projekt 3871)

Bewertung von Wachstumsstrategien für ein Agrar-Software-Unternehmen:

Die AFC wurde mit der Überprüfung vordefinierter Wachstumsoptionen für ein Unternehmen aus dem Agrar-Softwarebereich beauftragt. Im Rahmen des Projektes wurden Fokusinterviews mit Mitarbeitern, Kunden, Nicht-Kunden und relevanten Stakeholdern durchgeführt, die in einem anschließenden Stärken-Schwächen sowie Chancen-Risiken-Profil verdichtet wurden. In einem zweiten Schritt erfolgte eine Bewertung und Priorisierung der vordefinierten Handlungsoptionen anhand eines Scoring-Modells, das relevante Kriterien mit in die Analyse einfließen ließ. Für die drei priorisierten Handlungsoptionen wurden in einem letzten Schritt detaillierte Business Cases angefertigt, die die Optionen hinsichtlich ihres Umsetzungspotenzials bewerteten. (AFC-Projekt 3933)

Lead-Generation für eine Wirtschaftsförderungsgesellschaft:

Zur Ansiedlung und Erschließung neuer Produktionsstätten in einem deutschen Bundesland identifizierte AFC potenzielle Investoren in den drei Branchen Fischverarbeitung, Commodities & Ingredients und Lebensmitteltechnik. Grundlage für die Ansprache und Koordination investitionswilliger Betriebe bildete die AFC-Datenbank mit über 15.000 Unternehmen der Food Value Chain. (AFC-Projekte 3896, 3898, 3899)

Strategische Neuausrichtung bei einem Markenartikelhersteller für Molkereiprodukte:

Ein Markenartikelhersteller für Molkereiprodukte wurde von der AFC bei seiner strategischen Neuausrichtung unterstützt. Dazu wurden auf der Basis von Markt- und Wettbewerbsanalysen einerseits und internen Ressourcenanalysen andererseits alle Unternehmens- und Produktbereiche einer Neubewertung bezüglich Ihres strategischen Potenzials unterzogen. Auf dieser Basis wurde eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens mit einer daraus abgeleiteten Lang- und Mittelfristplanung abgeleitet und entsprechende Projekte, Initiativen und Meilensteine für die nächsten Jahre definiert. (AFC-Projekt 3502)

Der Markt für Pferdefutter:

Für einen international bedeutenden Handelskonzern wurden der deutsche Markt für Pferdefutter analysiert und Empfehlungen zur Marktbearbeitung abgeleitet. (AFC-Projekt 3671)

Nachhaltigkeitsstrategie für einen Convenience-Produzenten:

Für einen Convenience-Hersteller wurde seine gesamte Supply Chain einer Analyse bezüglich zahlreicher Nachhaltigkeitskriterien unterzogen. Anschließend wurden für zentrale Bereiche der Supply Chain Nachhaltigkeitskriterien definiert, Umsetzung und laufende Überwachung im eigenen Unternehmen und bei Zulieferen geplant sowie die strategische Nachhaltigkeitskommunikation erarbeitet.(AFC-Projekt 3734)

M&A-Beratung mit anschließender Strategieberatung und Beiratstätigkeit:

Beim Erwerb eines marktbedeutenden Herstellers von Spezialfuttermitteln beriet die AFC den Erwerber während des gesamten Prozesses von der Anbahnung bis zum Erwerb und übernahm als Zeichen des Committments eigene Anteile am Unternehmen. In der Post-Processing-Phase begleitete die AFC den Prozess der strategischen Neuausrichtung. Nach erfolgreicher Neuausrichtung übernahm der AFC-Projektleiter für mehrere Jahre eine Beiratsposition im übernommenen Unternehmen. Die AFC-Anteile wurden im weiteren Verlauf an den Hauptanteilseigner veräußert. (AFC-Projet 2570)

Fusionsberatung von Erzeugerorganisationen für Obst und Gemüse:

Regional unabhängig agierende Erzeugerorganisationen planten zu kooperieren oder zu fusionieren um die gemeinsame Wettbewerbsposition insbesondere größeren Handelspartnern zu stärken. Die AFC untersuchte die Wirtschaftlichkeit, entwickelte Szenarien und moderierte den Prozess bis hin zur Begleitung einer sich daraus entwickelnden Fusion der beiden Einheiten. (AFC-Projekt 2881)

Marktanalyse und Marktzugangsstrategie für einen Hersteller von Ultrafrische-High-Convenience-Produkten:

Für einen Caterer, der zu einer international führenden Fluglinie gehörte, wurde untersucht, in wie weit sich für die produzierten High-Convenience-Produkte zusätzliche Märkte jenseits der bisherigen Abnehmerstrukturen und der bisherigen Heimatmärkte erschließen lassen. (AFC-Projekt 3662)

Vertriebsoptimierung Getreidehandel:

Der Bereich Getreidehandel eines großen Agrarhandlskonzerns wurde einer Analyse der Kundenzufriedenheit durch Befragung seiner Handelspartner unterzogen. In einem zweiten Schritt wurden die internen Prozesse auf der Basis der Kundenzufriedenheitsanalyse überprüft und unter dem Aspekt von Kundenorientierung und Effizienz neu ausgerichtet, (AFC-Projet 3020)

Market Due Diligence bei einem Unternehmen der Lebensmittellogistik:

Die AFC wurde von einer Private Equity-Gesellschaft damit beauftragt, Marktchancen und Risiken eines Unternehmens der Lebensmittelverpackung und Logistik zu analysieren. Eine wesentliche Rolle spielten dabei die erwarteten Expansionserfolge auf Auslandsmärkten. Neben einer allgemeinen Bewertung der marktbezogenen Risiken konnte die AFC mit nahezu allen großen Kunden aus Industrie und Lebensmitteleinzelhandel im In- und Ausland sprechen. Aufgrund der Vernetzung innerhalb der Branche konnten sehr tiefe Einblicke in die Absichten der Abnehmer und die Realisierungsmöglichkeiten der budgetierten Expansionspläne gewonnen werden. Die von der AFC gemachten Prognosen sind in der Folge wie vorhergesagt eingetreten. Der Investor hatte den Effekt im Kaufpreis korrekt abgebildet. (AFC-Projekt 2837)

Einführung Total Quality Management in einem Fleisch verarbeitenden Unternehmen:

In einem marktführenden Unternehmen der Fleischwirtschaft sollten TQM-Prozesse überprüft und optimiert werden. In einem mehstufigen Prozess wurden Prozesse in allen Unternehmensbereichen optimiert und untereinander sowie mit den Prozessen der Konzern-Zentrale harmonisiert . (AFC-Projekt 3675)

Analyse des Marktpotenzials für Blumen und Zierpflanzen:

Für einen niederländischen Anbieter wurde das Potenzial für den Absatz von Blumen und Zierpflanzen in Deutschland ermittelt. Neben sekundärstatistischen Analysen wurden auch eine Vielzahl von meinungsführenden Fachexperten mit Tiefen-Interviews in die Analyse mit eingebunden . (AFC-Projekt 3109)

Strategieberatung eines Fachverlags für die Food Value Chain:

Ein führender Fachverlag konnte die Zahl der Anzeigenkunden seiner Fachzeitschrift im benachbarten Ausland bedeutend steigern, wodurch sich jedoch das Erscheinungsbild der Zeitschrift und die Abonnentenbindung negativ veränderte. Vor diesem Hintergrund analysierte AFC zukünftige Marktstrategien und Handlungsoptionen für den Verlag (AFC-Projekt 3084).

Commercial Due Diligence bei einem Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels:

Eine Beteiligungsgesellschaft plante, sich an einem Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen zu beteiligen. Die AFC wurde im Vorfeld damit beauftragt, Chancen und Risiken des Marktumfeldes einerseits und des Geschäftsmodells andererseits zu bewerten. Dabei wurden auch Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells und zu möglichen Exit-Optionen sowie zu Optionen in der personellen Weiterentwicklung gegeben. (AFC-Projekt 3166)

Beratung bei der Bewertung von Übernahme- und Fusionsangeboten eines Tiefkühlkostherstellers:

Ein Hersteller von Tiefkühlkost war von einem interessierten Erwerber angesprochen worden. Im Auftrag des zu übernehmenden Unternehmens analysierte die AFC mögliche Vorteile und Risiken der Handlungsoptionen "Kooperation", "Verkauf" und "Fusion" und überarbeitete auf dieser Basis die strategische Planung für die Folgejahre. Die von der AFC abgegebene Empfehlung, den Markt weiterhin alleine zu bearbeiten, konnte in der Folgezeit von dem Mandanten sehr erfolgreich umgesetzt werden. (AFC-Projekt 2957)

Kooperationsanbahnung zwischen Fleischverarbeiter und einem Hersteller vegetarischer Convenience:

Von einem ausländischen Tochterunternehmen eines marktführenden Food-Produzenten wurde die AFC gebeten einen geeigneten deutschen Vertriebspartner für vegetarische Fleischersatzprodukte zu finden. Dabei spielten eine Vielzahl von Kriterien eine Rolle, u.a.: Konzernungebundenheit, Markenverständnis, Logistikkompetenz, Zugang zu bestimmten Warengruppeneinkäufern etc. Die AFC konnte in einem mehrstufigen Selektions- und Anbahnungsprozess die beiden Partner zusammenbringen und die Vertragsphase moderieren. (AFC-Projekt 2507)

Optimierung des Mischfuttervertriebs eines führenden Herstellers:

Ein marktführender Hersteller von Mischfutter hatte hohe Reibungsverluste in einem zweistufigen Vertrieb über eigene Außendienstmitarbeiter und externe Vertriebspartner. Die Aufgabe der AFC war es, im Rahmen einer Prozessanalyse, Prozessvereinfachungen und Kostensenkungen zu identifizieren, als auch die vertriebliche Effizienz zu steigern. Durch die Verbesserung der Abstimmung mit den externen Vertriebspartnern und die systematischere Steuerung der eigenen Vertriebsmitarbeiter gelang es, die Vertriebseffizienz deutlich zu erhöhen. (AFC-Projekt 2427)

Marktübersicht für einen Hersteller von Steuerungs- und Regeltechnologie für die Lebensmittelindustrie:

Ein Unternehmen der Automatisierungstechnik beauftragte die AFC damit das Marktpotenzial für seine Produkte in der Ernährungsindustrie zu bemessen und Empfehlungen für Marketing und Vertrieb zu erarbeiten. Aufgrund der eigenen Branchenübersichten und den laufenden Arbeitskontakt zu vielen Unternehmen der Branche konnte die Analyse zu einem Bruchteil marktüblicher Kosten in kurzer Zeit erstellt werden. (AFC-Projekt 2901)

Sanierungsberatung für eine Vertriebsgesellschaft von Lebensmitteln aus ökologisch-biologischer Herstellung:

Die Vertriebsgesellschaft war in einzelnen Produktbereichen aus den verschiedensten Gründen in wirtschaftliche Schieflage geraten. Zu den Aufgaben der AFC gehörten: Überprüfung der einzelnen Geschäftsbereiche in Bezug auf ihre wirtschaftlichen Ergebnisse, Erarbeitung eines Stärken- und Schwächen-Katalogs, Identifizierung von Möglichkeiten zur Verbesserung der Marktposition in den einzelnen Produktbereichen, Erarbeitung von Empfehlungen zur Restrukturierung und Reorganisation (AFC-Projekt 2123).

Studie: Perspektive für die Ferkelerzeugung:

Für eine Stiftung wurde der Frage nachgegangen, wie man dem massiven Rückgang der Sauenhaltung und der Ferkelproduktion in einer Region begegnen kann. Besonderes Augenmerk galt den Anforderungen an zukunftsfähige Betriebe bezüglich der Qualität der Ferkel, Logistik und Lieferkonditionen im Vergleich zu überregionalen Anbietern. (AFC-Projekt 2876)

Strategische Neuausrichtung eines Gewürzherstellers:

Nach einer Phase rückläufiger Umsatz- und Gewinnentwicklung standen beim Auftraggeber grundlegende strategische Entscheidungen hinsichtlich der Beschaffungs-, Produktions- und Absatzpolitik an. Für die Muttergesellschaft stellte sich darüber hinaus angesichts unbefriedigender Renditeergebnisse der Tochter die Frage nach (Des-) Investitionsoptionen im Rahmen der Portfoliopolitik. Im Vordergrund standen die Erarbeitung erfolgsversprechender Beschaffungs-, Produktions- und Absatzstrategien sowie die Ableitung langfristiger Renditepotenziale für die einzelnen Geschäftsfelder (AFC-Projekt 2784).

Fusionsberatung im Bereich Landtechnik:

Zwei bedeutende Hauptgenossenschaften sahen sich im Rahmen ihrer Fusionsgespräche mit sehr heterogenen Strukturen und Ergebnissen ihrer Landtechnik-Bereiche gegenüber. Insbesondere die sehr unterschiedlichen Kulturen im Bereich des Landtechnikhandels bildeten eine große Herausforderung für die erfolgreiche Unternehmensfusion.
Zu den Aufgaben der AFC gehörten: Entwicklung eines gemeinsamen Leitbildes, Vereinheitlichung der Prozesse, Vereinheitlichung der Warenwirtschaftssysteme, Integration der logistischen Abwicklungsprozesse, Vereinheitlichung der Führungsmodelle, Erarbeitung einer gemeinsamen Organisationsstruktur, Moderation und Vorbereitung zahlreicher Fusionsworkshops (AFC-Projekt 2095).

© 2017 afc.net